Sportverein Ebersbach 1910 e. V.

SVNSVESV Neresheim - SV Ebersbach 3:1
Enttäuschend nach der bitteren 1:3 Niederlage macht sich Fußball-Landesligist SV Ebersbach auf dem Heimweg von Neresheim.

Neresheim stand über die gesamte Spielzeit sehr tief und versuchte sein Glück über schnelle Konter, meist über ihren kaum zu brennenden Spielführer Dennis Werner.
In der ersten Halbzeit hatte der SVE die Partie jederzeit im Griff und erspielte sich einige glasklare Torchancen, die jedoch allesamt nicht genutzt wurden. Zwischen der 10. und 35. Spielminute hätte die Partie längst zu Gunsten des SVE entschieden sein müssen. Doch egal wie der Ball aufs Tor kam, er wollte einfach nichts ins Tor oder die Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. Der Gastgeber konnte sich erst in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit etwas aus der Umklammerung lösen und kam prompt zu zwei Konterchancen, die jedoch nichts einbrachten.
Nach der Pause schien die gesamte SVE- Mannschaft noch mit den Gedanken in der Kabine zu sein und Neresheim nutzte dies gnadenlos aus. Nach einem unnötigen Freistoß kam der aufgerückte Innenverteidiger Lukina im Fünfmeterraum völlig frei zum Kopfball und markierte das 1:0. Nur zwei Minuten später ließ sich der SVE anfängerhaft auskontern und Amir Werner erhöhte auf 2:0. Der SVE antwortete jedoch prompt und der eingewechselte Yücel Uluköylü verkürzte in der 54. Minute mit einem trockenen Schuss aus 18 Metern auf 1:2. Der nächste Blackout des SVE brachte dann bereits in der 61. Spielminute die Entscheidung. Mike Marianek konnte trotz dreifacher Überzahl der Gäste nicht gestoppt werden und überwand auch noch Torhüter Timo Schurr mit einem Schuss ins lange Eck zum 3:1. Danach verteidigte der Gastgeber weiterhin geschickt und Zweikampfstark und ließ den SVE kaum noch zur Entfaltung kommen. Zwar hatte Yücel Uluköylü in der 80. Minuten mit einem Pfostenschuss pech. Auch Jannik Froschauer vergab kurz vor Schluss nochmals freistehend, doch auch Neresheim boten sich noch gute Kokterchancen gegen die nun aufgerückte SVE - Abwehr. Neresheim verdiente sich den Sieg für ihren bedingungslosen Einsatz und gnadenloser Ausnützung der SVE - Fehler.

 

SV Ebersbach: Schurr - Lissner (83. Prinz), Grünenwald (63.Celiktas), Grahic, Breit - Maglio, Baumgartner - Ujupaj (44.Uluköylü), Mader, Petruso - Froschauer